Neuigkeit: Theater Q2 Ltz, Ktz am 3.+4. Juli 19 Uhr Aula
←  Zurück zur Startseite

Die Umsetzung der Rahmenlehrplanvorgaben zu einem schuleigenen pädagogischen Handlungskonzept wurde bereits wie folgt eingeleitet: In der Jahrgangsstufe sieben findet „naturwissenschaftlicher Unterricht“ mit Themen aus den Fachrichtungen Biologie, Chemie und Physik während vier Unterrichtsstunden in der Woche statt.  Hierfür stehen uns mehrere Fachlehrer mit der Fächerkombination Biologie und Chemie zur Verfügung, die in einem kompetenzorientierten Unterricht die fundamentalen Inhalte aller drei Naturwissenschaften vermitteln. Dazu wurde ein schulinternes Curriculum entwickelt, das verstärkt fächerübergreifende Aspekte berücksichtigt und wodurch die gemeinsamen naturwissenschaftlichen Kompetenzen gezielt erarbeitet und geübt werden sollen, damit Redundanzen vermieden werden.

In diesem Unterricht werden die Schülerinnen und Schüler zum eigenverantwortlichen Arbeiten angehalten und unterstützt mit dem Ziel, vernetzt denken und arbeiten zu können.
Im SESB-Zug wird  Biologie in englischer und die anderen beiden Fächer (Science)  in deutscher Sprache unterrichtet, so dass dort immer zwei Fachlehrer den Unterricht erteilen werden.
Der bereits begonnene „naturwissenschaftliche Unterricht“ mit Themen aus den Fachrichtungen Biologie, Chemie und Physik wird in der achten Jahrgangsstufe fortgesetzt, wozu das schulinterne Curriculum entwickelt wird und  zusätzlich Unterricht durch einen Physiklehrer vorgesehen ist.

In den Folgeklassen sollen zu einem Thema ganztägige naturwissenschaftliche Projekttage durchgeführt werden.

Im zweiten Schulhalbjahr werden die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 ud 9  in einer Doppelstunde koedukativ zum Thema "Sexualerziehung"  unterrichtet. Diese wird extern von einer Gynäkologin der ÄGGF (www.aeggf.de) für die Mädchen angeboten, erstmalig im Schuljahr 2013/14 konnten die Jungen, durch die Unterstützung des Fördervereins, von einem Sexualpädagogen unterrichtet werden (Vielen Dank!).