Neuigkeit: Kompetenztage am Schiller-Gymnasium: Di+Mi vor den Herbstferien, am 17. und 18.10.2017
←  Zurück zur Startseite

Der DS Kurs von Frau Jula hat am 20. / 21.3.12 den antiken Mythos in die Gegenwart geholt und den "Fall Prometheus" neu aufgerollt.

Der Chor der antiken Tragödie wurde durch Vertreter der modernen Zivilisation repräsentiert, die jedoch manipulierbar und willenloser Spielball fremder Mächte in einer von Rücksichtlosigkeit geprägten Gesellschaft geworden sind. Der Gegner (Zeus) ist nicht mehr greifbar. Der "Schaffer" Prometheus, der in einer Isolationszelle durchgängig auf der Bühne präsent war, deren Lichtschranke nur durch Götter durchbrochen werden konnte, musste am Ende desillusioniert und allein zurückbleiben, nachdem die durch Zeus geschickte Pandora die Menschen infiziert hatte, so dass alle - wie zu Beginn - am Boden lagen.
Silbrige Kartons verwandelten sich in fast jeder Szene in ein anderes Kulissenelement, Tanzchoreografien wechselten mit Sprechszenen, die Lichteffekte und Musikstücke verfehlten ihre atmosphärische Wirkung nicht. Trotz der parallel laufenden Klausur- und Abiturbelastung hat der Kurs des 4. Semesters Großartiges geleistet!