Neuigkeit: Kompetenztage am Schiller-Gymnasium: Di+Mi vor den Herbstferien, am 17. und 18.10.2017
←  Zurück zur Startseite

Am 31. März 2011 besuchten wir, die Klasse 8G, den deutschen Entwicklungsdienst (DED) in der Trautenstraße 5. Dort berichtete uns Fr. Hetze über das alltägliche Leben in Zimbabwe. Sie selber ist eine gebürtige Zimbabwerin, die nach der Vollendung des 20. Lebensjahrs nach Europa auswanderte.

Bei unserem Ausflug zeigte sie uns Bilder ihres Heimatlandes, wie zum Beispiel die Victoria-Wasserfälle sowie typisch afrikanische Tiere. Mit Erfolg hat Fr. Hetze uns durch Veranschaulichungen das Land Zimbabwe näher gebracht.

Unter anderem brachte sie uns Spielzeug mit, das von Kindern aus Abfall, wie zum Beispiel Draht konstruiert wurde.

Auch haben wir typisch afrikanische Gewänder anprobiert. Ebenfalls wurden uns beliebte Straßenspiele der Kinder und Jugendlichen vorgestellt.

Fr. Hetze brachte uns auch afrikanische Volkslieder bei, die wir mit Begleitung des in Zimbabwe verwendeten Instrumentes „Lamellophon“ gesungen haben.

Insgesamt war der Ausflug sehr informativ, lehrreich und lustig.