Neuigkeit: Studientag zum Thema Medienbildung ab 9 Uhr am Mo, den 06.11.2017 (Montag nach den Herbstferien) - unterrichtsfrei!
←  Zurück zur Startseite

Ein kleines Städtchen am Rande der Vogesen ausgezeichnet durch seine Weinberge, Gugelhupfs, Brezeln und sein Sauerkraut war das Ziel unserer Reise.

Hier trifft sich Frankreich und Deutschland, Bier und Wein, Baguette und Schwarzbrot.

Nach 8-stündiger Zugfahrt und ein paar Ärgernissen mit der Deutschen Bahn kamen wir erschöpft am Lycée Bartholdi an, wo unsere Austauschschüler(innen) schon warteten.
Die Aufregung war groß, denn wer wusste schon was einen die nächsten Tage erwartete?

Das Programm sah einen Mix von Ausflügen und Zeit in den Familien vor, damit man einerseits Colmar und Umgebung und andererseits die Lebensweisen der Franzosen kennen lernte.
Das erwies sich als eine sehr gute Idee, denn wären wir mit den Franzosen in die Schule gegangen, hätten die meisten nur Bahnhof verstanden und sich furchtbar gelangweilt. So war der Tag sehr spannend und nett.

Unter anderem besuchten wir Straßburg, Basel, die Weinberge der Umgebung, das Konzentrationslager Strutthof  und Colmar natürlich.

Besonders die Natur hatte es uns angetan, denn in Berlin gibt es einfach keine sanften grünen Hügel die ganz entzückend bei Sonnenuntergang aussehen.

Das Wochenende verbrachten wir in den Familien, die sich liebevoll um uns kümmerten und mit uns typisch französische Dinge machten. (Das Essen war einfach köstlich!)

Die ersten Sorgen, man würde entweder nichts verstehen oder nur Deutsch reden, erwies sich als unbegründet. Die Familien sprachen mit uns Französisch und nur im äußersten Notfall Deutsch.
Unsere kleine Gruppe, 12 Leute, wuchs schnell zusammen und verstand sich super mit den Franzosen.

Diese waren sogar enttäuscht, dass nur so wenige Deutsche gekommen waren, denn das Interesse in Colmar war weitaus größer! Zum Vergleich, nach Berlin kommen im März nächsten Jahres 40 Franzosen.

Wir freuen uns schon auf den Gegenbesuch und werden den Aufenthalt nicht so schnell vergessen!
Alissa

Freut euch auf die Bilder, die bald kommen!