Neuigkeit: Kompetenztage am Schiller-Gymnasium: Di+Mi vor den Herbstferien, am 17. und 18.10.2017
←  Zurück zur Startseite

Austausch mit dem Collège Georges Politzer

 

Im Schuljahr 2013/2014 fand zum ersten Mal der Austausch mit dem Collège Georges Politzer in Bagnolet (bei Paris) statt. Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler aus den 8. und 9. Klassen des Schiller-Gymnasiums waren mit ihren Austauschpartnern bereits im Laufe des ersten Halbjahres in Kontakt. Begleitet und unterstützt wurde dieser durch eine wöchentlich stattfindende Austausch-AG. Darüber hinaus nahmen wir auch an dem in Bagnolet entwickelten und von der französischen Künstlerin Elsa Mazeau betreuten Projekt „Architektur, kulturelles Erbe und Utopie“ („Architecture, patrimoine et utopie“) teil. Hierfür wurden in Berlin oder Paris real existierende Bauwerke oder auch utopische Entwürfe auf Folien gezeichnet und nach Paris bzw. nach Berlin geschickt. Die Zeichnungen der Austauschpartner wurden dann in eine neue Umgebung gesetzt (die beigefügten Fotos machen es verständlicher).

Anfang März fuhren wir schließlich für 8 Tage nach Paris. Teilweise nahmen wir am Unterricht am collège teil (inklusive Besuch der „cantine“ – besser als ihr Ruf!), meist folgten wir während der Schulzeit der Austauschpartner jedoch einem eigenen Programm und erkundeten bei frühsommerlichen Wetter Paris.

Einige Programmpunkte und Eindrücke aus den Berichten der Schülerinnen und Schüler in chronologischer Reihenfolge:

  • Besichtigung des collège und der Kathedrale Notre-Dame; Bateau-Mouche auf der Seine; Spaziergang durch Paris: Champs-Elysées, Arc de Triomphe, Sacre-Coeur und Montmartre.
  • Parc de la Vilette und Cité des sciences mit der Ausstellung „La voix“
  • Versailles (Park und Schloss): „Am interessantesten fand ich aber das Zimmer von der Königin Marie Antoinette. Sogar ihr versteckter Schmuckschrank in der Wand war zu sehen. Durch diesen war sie bei der Stürmung von Versailles entflohen.“ (Vincent)
  •    Ultimate-Frisbee in gemischten Mannschaften oder „Frankreich gegen Deutschland“ (wir hatten leider kaum eine Chance, aber Revanche beim Fußball)
  •   Fotospaziergang mit Elsa Mazeau im Quartier de Bercy
  • Auf dem Schulhof: „...nach gefühlten 5 Sekunden stand schon eine große Traube neugieriger Franzosen um uns herum, welche uns mit komischen Fragen zutexteten, die wir aber zum größten Teil sehr lieb und interessiert beantworteten. Als dann nach einer halben Stunde Pause die Klingel läutete, beruhigte sich das Geschehen...“ (Till)
  • Tour Eiffel, Louvre und Picknick im Jardin des Tuileries 

Die Tage in Paris und Bagnolet fanden einen sehr gelungenen Abschluss im Restaurant des Vaters von Sara (eine Teilnehmerin), das er eigens für uns am letzten gemeinsamen Abend öffnete und uns leckeren Couscous servierte. Thais und Lina gaben etwas von ihren Gitarrenkünsten preis, es gab auch die Gelegenheit Erfahrungen miteinander zu teilen und sich bei den Gastgebern zu bedanken.

Im Mai kamen dann die Schülerinnen und Schüler aus Bagnolet zum Gegenbesuch nach Berlin. In Erinnerung bleiben sicherlich der gemeinsame Spaziergang durch den Grunewald, das Freibad Wannsee und der Grillabend auf dem Hof des Schiller-Gymnasiums. „Alles in einem war es ein sehr toller und gelungener Austausch, den alle vermissen werden, die das Glück hatten dabei gewesen zu sein.“ (Hristina und Karina) Die Planungen für den nächsten Austausch laufen bereits...