Neuigkeit: Studientag zum Thema Medienbildung ab 9 Uhr am Mo, den 06.11.2017 (Montag nach den Herbstferien) - unterrichtsfrei!
←  Zurück zur Startseite

Zwei Wochen zu Gast bei unseren französischen Austauschschülerinnen und -schülern, Ende Oktober bis Anfang November, südlich vom Äquator, wo der Frühling anfing und es eigentlich schon sommerlich war, im Indischen Ozean!
Wir wohnten in unseren Gastfamilien unter ganz verschiedenen Bedingungen, mal Haus mit Pool, mal ganz weit weg von der Schule und mal mit im Zimmer unserer Austauschschülerinnen. Ein typisches Essen der Kreolen (Einwohner von La Réunion) sind gebackene Hähnchenschenkel mit Reis und Linsen.

Unter der Woche gingen unsere Gastschülerinnen und -schüler in die Schule und wir hatten in der Zeit Ausflüge. Morgens gegen 8:30 Uhr stand ein Bus bereit, uns an die schönsten und interessantesten Orte der Insel zu fahren: zu einem Spaziergang auf dem Vulkankrater, Jardin des Epices (Gewürzgarten), Grand Anse (eine wunderschöne Bucht mit Strand, aber nur zum Angucken!), nach St Gilles in ein Aquarium und zu einer Bootsfahrt, nach St Leu zu den Schildkröten Kelonia, auf den Marché de St Paul. Auf den Ausflügen wurden wir manchmal von unseren Gastschülerinnen und - schülern begleitet, aber eigentlich durften sie kaum mit und sollten sie zum Unterricht gehen.

Gegen 17:00 Uhr waren wir dann von unseren Ausflügen zurück und wurden zusammen mit unseren Gastschülerinnen und -schülern, die bis dahin Unterricht hatten, von unseren Gasteltern wieder mit nach Hause genommen.

Einen Tag waren wir dann auch in der Schule und haben uns Unterricht angesehen, der in Frankreich viel frontaler und mit einer Menge Mitschreiben abläuft.

Die Wochenenden verbrachten wir in den Familien. Wir trafen uns natürlich auch untereinander, um gemeinsam etwas zu unternehmen.
Insgesamt waren die 2 Wochen sehr beeindruckend und halfen uns in Französisch viel weiter. Drei von uns wollen zu einem dreimonatogen Austausch wiederkommen.

Zur Bildergalerie