Neuigkeit: Mi, 30.09.2017 9 Uhr Dienstbesprechung, Feriensprechstunde Sekretariat Fr, 01.09.2017 von 9-14 Uhr
←  Zurück zur Startseite

Am 9. Mai konnten der Zusatzkurs Physik und weitere interessierte Oberstufenschüler ein besonderes Himmelsschauspiel live verfolgen:

Der Planet Merkur, nur wenig größer als unser Mond, zog von der Erde aus gesehen genau vor der Sonne vorbei und erschien so als winziger kreisrunder Punkt, wie der Mond bei einer Sonnenfinsternis, nur viel weiter weg von der Erde als der Mond und daher viel kleiner.

Voraussetzung für die Beobachtung war eine starke Vergrößerung des Sonnenbildes mittels Fernrohr.

Im Sonnenphysikalischen Kabinett der Archenholdsternwarte im Treptower Park konnten wir unter Idealbedingungen (ein auf eine Leinwand projiziertes Sonnenbild von 80 cm Durchmesser) neben dem Merkur (links im Bild, etwa auf 8 Uhr) außerdem noch eine Sonnenfleckengruppe beobachten.

Die nächsten Gelegenheiten sind jeweils im November (z.B. am 11.11.2019), also bei viel niedrigerem Sonnenstand. Erst am 07. Mai 2049 werden wir in Mitteleuropa wieder ähnlich gute Beobachtungsmöglichkeiten für einen Merkurtransit haben.

Matthias Hesse, FBL Naturwissenschaften