Neuigkeit: Weihnachtskonzert am Mi, den 13. Dezember 2017 um 19:30 Uhr in der Aula
←  Zurück zur Startseite

Gedenktag der Holocaustopfer und des 65. Jahrestages des Aufstandes im Warschauer Ghetto

Am Mittwoch, dem 30.4.008, haben wir uns an der Namenslesung der 55.696 in der Nazizeit ermordeten Berliner Juden beteiligt.

Als wir um 7.30 Uhr vor dem Jüdischen Gemeindehaus in der Fasanenstraße ankamen, lösten wir eine Frau ab, die bereits seit 8 Stunden dort gesessen/gelesen hatte. In einem kleinen Zelt wurden wir mit viel Dankbarkeit und Verpflegung empfangen. Insgesamt waren nur wenige Zuhörer da, und diese waren größtenteils ältere Leute. Einige von ihnen beklagten den Verlust eigener Angehöriger.

Ursprünglich war es so gedacht, dass neben den angemeldeten Lesern auch Passanten spontan  die Möglichkeit des Lesens ergreifen konnten. In den zwei Stunden, in denen wir dort waren, kamen drei unangemeldete Leser.

Erstaunlich war, dass die Zeit des Vorlesens uns viel kürzer als erwartet vorkam.
Interessant fanden wir auch die Information eines Lesers, es wäre in den letzten Jahren nie gelungen, in der vorgesehenen Zeit alle Namen zu lesen.

Diese Art des Gedenkens fanden wir eine gute Aktion, auch weil wir von uns fremden Menschen offen und freundlich aufgenommen wurden. Für uns war es auf jeden Fall keine vertane Zeit!

Die Religionsgruppe der Klasse 9 EU 1