Neuigkeit: Studientag zum Thema Medienbildung ab 9 Uhr am Mo, den 06.11.2017 (Montag nach den Herbstferien) - unterrichtsfrei!
←  Zurück zur Startseite

Liebe Eltern, gemäß GEV-Beschluss vom 17.02.2007 wende ich mich als Gesamtelternvertreterin des Schiller-Gymnasiums an Sie mit der Bitte, sich an einem gemeinsamen Projekt von Gesamtelternvertretung und Musikfachbereich finanziell zu beteiligen. Seit ca. 1968 hat der Fachbereich Musik einen Flügel der Firma Blüthner (Baujahr ca. 1888) in Gebrauch. Das Instrument wird sowohl für den täglichen Musikunterricht als auch in den letzten Jahren verstärkt wegen veränderter Räumlichkeiten für Schüleraufführungen der Schule genutzt. Aufgrund seiner ständigen Beanspruchung während des Unterrichts, seines Alters und seines zeitweiligen ungünstigen Standortes war das Instrument in gar keinem guten Zustand. Die Leiterin des Musikfachbereichs hat sich stellvertretend für die Eltern an mich mit der Bitte gewandt, uns für die Restaurierung des Flügels einzusetzen. Ich habe sodann zu Herrn Ingbert Blüthner, Leipzig, Kontakt aufgenommen und die Firma Kraus & Pabst mit dem Transport des Flügels beauftragt. Wir Eltern des Schiller-Gymnasiums haben uns im Sinne der Werterhaltung dieses kostbaren Instrumentes für eine aufwändige Restaurierung entschieden, damit auch kommende Schülergenerationen sich dieses Flügels erfreuen können. Die Kosten sind natürlich entsprechend hoch. Zusammen mit Schulgeldern, Sponsorenzuwendungen und Sammlungen bei allen seither durchgeführten Veranstaltungen des Musikfachbereichs haben wir nun bereits einen Teil der auf uns zukommenden Kosten eingenommen. Nicht abgedeckt werden konnten die Kosten für den Hin- und Rücktransport, Töpfe und Rollen sowie eine Schutzdecke für den Flügel, ebenso für das Drucken von Flyern und Eintrittskarten für die Einweihungskonzerte mit Schülerinnen und Schüler unserer Schule sowie Gästen der Berliner Philharmoniker. Um das Interesse unserer Schülerinnen und Schüler für das Fach Musik zu wecken, beabsichtigen wir, einen Konzertzyklus ins Leben zu rufen, für den bereits renommierte Pianisten gewonnen werden konnten. Liebe Eltern, wir sind uns dessen bewusst, dass Sie von vielen Seiten um Spenden gebeten werden. Das Besondere unseres Spendenaufrufes ist, dass es um die kulturelle Bildung Ihres Kindes geht. Aus diesem Grunde bitten wir Sie, dieses in der Berliner Schul­landschaft wohl einzigartige Projekt einer Gesamtelternvertretung zu unterstützen. Bitte überweisen Sie Ihre Spende auf das Fördervereins-Konto 326 3662 00 bei der Deutschen Bank mit der BLZ 100 700 24. Selbstverständlich erhalten Sie für Ihre Spende auch eine Spendenbescheinigung zur Vorlage bei Ihrem Finanzamt. Herzlichen Dank!        

Mit freundlichen Grüßen Marion Braun Diesen Spendenaufruf können Sie auf der Seite der Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterGEV runterladen.