Neuigkeit: Mi, 30.09.2017 9 Uhr Dienstbesprechung, Feriensprechstunde Sekretariat Fr, 01.09.2017 von 9-14 Uhr
←  Zurück zur Startseite

Thema: Erinnern in der Migrationsgesellschaft

Leitung: Aya Zafarti und Dr. Elke Gryglewski vom "Haus der Wannsee-Konferenz", Berlin

Teilnehmende: 13 SchülerInnen des 11. Jahrgangs sowie ein Abiturient, der die Reise filmisch dokumentierte, und C. Kolb als begleitende Lehrerin  

15.6.2012

- Flug nach Jerusalem, erste Eindrücke

Beim Ankommen in Jerusalem, ist es auffallend, wie gleich alle Gebäude in der Stadt aussehen. Obwohl sowohl die Größe als auch das Alter der Häuser variieren, sind sie aus dem gleichen sandfarbenen Stein gebaut. Aus diesem Grund ist der erste Eindruck der Stadt ein eher monotoner. Doch bei näherem Hinschauen erfühlt man eine Art Dissonanz, die in der Stadt herrscht. Es ist spürbar, dass in dieser Stadt verschiedene Religionen und Lebensarten aufeinander treffen und dass nicht alles, was nach Einklang aussieht, wirklich Einklang ist.

First Impression of Jerusalem

Old buildings, new buildings,
and yet, all in the same colour.
A sand-stone complexion
making all houses appear the same,
regardless of their state or age.
And even though the colours
create an image of harmony,
I sense much more behind the identical facade.

I sense
a world of collision,
a world of construction,
a world of cultural wealth.
I sense a vibrancy in the atmosphere,
an awareness, a caution
- although Friday’s Shabbat makes the city calm,
the energy is evident.

What that energy is, I don’t know yet,
but let’s wait and see...

(Danielle M.)

WEITER