Neuigkeit: Für alle Schüler*innen der Jahrgänge 10-12: Studien- und Berufsbörse am 5.12.19 von 18-20 Uhr in der Aula
←  Zurück zur Startseite

Chor des Schiller-Gymnasiums singt im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie 

“Bohemian Rhapsody” im Kammermusiksaal

Harte Arbeit vonseiten unserer Chorleitung und den Sängerinnen und Sängern des Chors unseres Schiller-Gymnasiums zahlten sich endlich am Montag, den 6. Mai in der Philharmonie aus. Die Herausforderung war uns allen bewusst gewesen, als wir anfingen, die heiß geliebte “Bohemian Rhapsody” einzuüben und mit jeder Probe entwickelte sich der Gesang mehr in Richtung des verrückten, geistreichen und genialen Meisterwerkes, das Queen einst komponierte.

Als Tilman, eine von Schillers Ikonen, in Lederjacke “Ay-Oh” performte und das ganze Publikum zum Singen brachte, klappten so einige Kinnladen herunter. Dies war eine relativ spontane Idee, welche wir erst bei der Generalprobe zum ersten mal ausprobiert hatten. Nach dieser Nummer, die sehr gut ankam, erfüllten die ersten paar Klänge der Rhapsody den Kammermusiksaal – sowohl das Publikum als auch wir Chormitglieder fühlten die elektrische Stimmung, die aufkam. Wenn man darauf achtete, sah man einige Zuschauer stumm mitfiebernd ihre Lippen zum Song bewegen. Dank der bravourösen Klavierbegleitung von Chesta wurde auf kein Solo verzichtet.

In das restliche Programm passte “Bohemian Rhapsody” ebenfalls ausgesprochen gut: Zusammen mit “Love of my life”, ebenfalls einem Lied von Freddie Mercury, Rag’n’Bone Mans “Only Human” und den Soundtracks von sowohl Harry Potter als auch Herr der Ringe erlebte der Zuschauer eine virtuos mundende Mischung, die für jeden etwas bereithielt. Auch wir im Chor genossen die musikalische Zusammenkunft mit den anderen Schulen. Danke an Frau Großardt und Frau Brüggemann!

Luzie V. (Q2)