Neuigkeit: Feriensprechstunden: Do, 05.07. von 10-12 Uhr und Do 16.08. von 10-12 Uhr, Fr 17.08.2018 von 9-14 Uhr
←  Zurück zur Startseite

SMART-CITY ist ein Unternehmen, das sich darum bemüht, die Menschen glücklicher zu machen und ihr Leid zu verringern. Um dies zu erproben, werden die verschiedensten Situationen simuliert und in der gleichnamigen Show übertragen. 7 Proband*innen haben sich freiwillig darum beworben, an den Challenges teilzunehmen. Es soll getestet werden, was Menschen brauchen und wie sie leben sollten, um glücklicher zu werden. In dieser Runde stehen persönliche Anerkennung, Sicherheit und Gesundheit im Fokus. Die Vision ist, erfolgreiche Konzepte vom Unternehmen auf die Stadt, das Land, die Gesellschaft zu übertragen.
      Für ein Unternehmen wie SMART CITY zu arbeiten, ist Leylas ganzer Stolz. Endlich hat sie alle Annehmlichkeiten eines Arbeitsplatzes, die man sich nur wünschen kann. Doch geht das so ganz ohne Gegenleistung? Wer steckt eigentlich hinter SMART CITY und welche Interessen werden verfolgt?

      Auf der Suche nach einem Projekt hat sich der Kurs mit aktuellen Themen auseinandergesetzt: Folgen der zunehmenden Digitalisierung, die zu ständiger Beobachtung und Bewertung jedweden Handelns führt, sowie die Verknüpfung staatlicher und wirtschaftlicher Interessen. Bei der Konzeptentwicklung standen Motive aus Dave Eggers‘ „The Circle“, Juli Zehs „Corpus Delicti“ und Jeanne Ryans „Nerve“ Pate.

Danke an den DS-Kurs Q2 Jl, Ltz und die Technik für die tolle Aufführung. Hier sind Fotos.