Neuigkeit: Für das Schiller-Gymnasium gilt in der Woche vom 23.-27.11.2020 weiterhin die Corona-Warnstufe GELB.
←  Zurück zur Startseite

Am 24. Oktober 2020 war es endlich soweit - eine bunte Mischung aus Erwachsenen und Jugendlichen plus Mitarbeiter*innen der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) trafen sich auf Initiative von Rotary "Brücke der Einheit", um bei der Schaffung eines klimagerechten Waldes mitzuwirken. Ein kleines Team vom Schiller-Gymnasium durfte dabei sein - eine Mutter eines Schülers der 10. Klasse war uns herangetreten und hatte uns motiviert, am Waldumbauprojekt teilzunehmen. Danke an Rotary auch für die Finanzierung! 

Wir freuen uns auf eine Wiederholung im Frühjahr. Interessierte melden sich beim Lernraumkurs 04Y01 „Bäume für die Zukunft“

Einschreibschlüssel:  schillernde_bäume_20_20

Mehr Information über Frau Wijers, Frau Hansen und Frau Baker

 


Wir trafen uns in einem Waldstück in Basdorf, Brandenburg, um kleine Bäumchen unter das Dach großer Laubbäume zu setzen. Corona- bedingt war das Event leider nicht ohne Hürden zu meistern, so wurden von den anfänglichen 140 Teilnehmer*innen nur noch 75 Personen zugelassen. Doch auch in reduzierter Anzahl wurde mit Masken, Abstand und guter Laune an einem herrlichen Herbsttag gepflanzt.
Nach Begrüßung und der Einweisung, wie die Pflanzen in den Boden einzubringen sind, bildeten sich Dreier-Teams - Jung und Alt mischten sich. Jedes dieser Teams nahm ein Bündel von 50 Eichensetzlingen und mit Spaten ausgerüstet ging es in den vom Förster zugewiesenen Abschnitt zum Einpflanzen. Dabei lernten sich in den kleinen Teams viele kennen, die sonst eher keinen
Kontakt haben.
Gegen Mittag bilanzierte der Förster: Insgesamt waren 1600 Setzlinge in den Wald eingebracht worden. Ein tolles Ergebnis. Gegen den aufkeimenden Hunger wurden die von der SDW organisierten Lunchpakete verputzt. Der rege Austausch untereinander ging weiter und nach einem Abschiedsfoto dauerte es eine ganze Weile, bis sich die Gruppen auflösten und wieder nach Hause gingen.